EUROPÄISCHES POLITIK UND GESCHICHTE

Die Durchführung von wissenschaftlichen Tagungen zu aktuellen Themen und Problemen der Europapolitik sowie die Publikation der Referate und Diskussionsbeiträge sind weitere Schwerpunkte des Herbert-Batliner-Europainstitutes.


Die Projektthemen werden von den Mitgliedern des wissenschaftlichen Beirates vorgeschlagen. Schwerpunkte der letzten Jahre waren der Europäische Konvent, der Verfassungsvertrag und seine Entwicklung sowie Themen der internationalen Gerichtsbarkeit. Die schriftliche Aufbereitung europäischer Prozesse im historischen Kontext wird von unserem Institut ebenfalls gefördert. Hervorzuheben sind in diesem Zusammenhang die Sammelbände über die 50jährige Mitgliedschaft Österreichs im Europarat sowie über das 50jährige Bestehen der Römischen Verträge.


Der frühere Vizekanzler und Bundesminister für Wissenschaft Dr. Erhard Busek ist Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirates und koordiniert die Umsetzung der Projektideen der Beiratsmitglieder. Dank seiner zahlreichen Funktionen und Kontakte ist es dem Europainstitut möglich, namhafte Referenten zu gewinnen und durch Kooperation mit anderen Einrichtungen auch größere Veranstaltungen und Projekte zu verwirklichen.


In Kooperation mit dem Europäischen Forum Alpbach, dem Institut für den Donauraum und Mitteleuropa sowie der Universität Innsbruck finden jedes Jahr mehrere Seminare und Symposien statt. Veranstaltungsorte sind neben Salzburg und Wien auch Innsbruck und Alpbach.


Dr. Erhard Busek
Wissenschaftlicher Leiter des Herbert-Batliner-Europainstitutes
Kleinstaatenpreis 2010
Kleinstaatenpreis 2008
Kleinstaatenpreis 2006